Ein Bild aus der Produktion "Think Big 2021"
© Blossfeld

Orangerie Herrenhausen

Think Big 2021

Residenz-Programm für junge Choreograf*innen
Uraufführungen

Anibal dos Santos (DE/PT), Eduardo Vallejo Pinto (ES)
Gizem Aksu (TR)

Das Staatsballett Hannover und TANZtheater INTERNATIONAL bieten drei jungen Choreograf*innen ein künstlerisches Zuhause auf Zeit: Das Residenzprogramm „Think Big 2021“ ist die siebte Runde des Gemeinschaftsprojektes, für das Anibal dos Santos, Portugiese mit Wahlheimat Hamburg, Gizem Aksu aus der Türkei und der Spanier Eduardo Vallejo Pinto aus rund 130 Bewerbungen ausgewählt wurden. Die Jury setzte sich zusammen aus dem Tanz- und Theaterwissenschaftler Prof. Dr. Gerald Siegmund von der Universität Gießen als Gastjuroren, dem Ballettdirektor Marco Goecke und Festivalleiterin Christiane Winter. Weg und Ziel des Nachwuchs-Projektes ist die Kreation neuer bühnenreifer Ensemble-Choreografien in Hannover. Mit gut vier Wochen intensiver Probenzeit in den Ballettsälen des Staatsballetts und einem eigens für das Projekt ausgewählten achtköpfigen Ensemble, bieten die Arbeitsstipendien hierfür bestmögliche Rahmenbedingungen. Die frischen Ergebnisse sind nun als gemeinsamer Abend zu erleben - drei abwechslungsreiche und experimentierfreudige Stücke der nachkommenden Choreograf*innen-Generation

(ca. 80 Min. inkl. zwei Sitzpausen)

cast & credits

„Mytheus"
Choreografie: Anibal dos Santos
Musik: Gabór Halász

„Undergrowth"
Choreografie, Dramaturgie: Eduardo Vallejo Pinto
Originalmusik und Soundspace: Iván Solano

„Work-in-Progress“*
Choreografie, Regie: Gizem Aksu
Körpermasken: Leyla Okan
Originalmusik: Emre Malikler

*Gizem Aksu: „Diese Arbeit ist noch im Prozess, und ich würde gerne weiter an dieser Welt arbeiten, die ich begonnen habe zu bauen.“

Tanz und künstlerische Mitarbeit:
Joao Pedro De Paula, Florian Entenfellner, Natalie Farkas, Sakura Inoue, Kevin Lau, Qadira Oechsle-Ali, Marco Rizzi, Andrea Scarfi

Produktionsbetreuung: Sophie Thuma

Technische Leitung: Frank Hamann

Licht: Christian Meinke, Frank Schulz

Ton: Dennis Grasekamp

Kostümassistenz: Sabine Mech

Mit Dank an: Frank Hamann, Sabine Mech, Christian Meinke, Frank Schulz, Kathrin Schumann und Sophie Thuma

Die „Think Big 2021“ Residenzen in Hannover werden gefördert von der Landeshauptstadt Hannover / Kulturbüro, der Stiftung Niedersachsen und der Region Hannover / Nds. Ministerium für Wissenschaft und Kultur

Zurück