Ein Bild aus der Produktion "Phobia"
Foto © Aleš Fevžer
Donnerstag | 10.09.2015 | 20:00 Uhr

Hochschule für Musik, Theater und Medien

Phobia Deutsche Erstaufführung

Club Guy & Roni / Slagwerk Den Haag / EN-KNAP (NL/SLO)

PRESSE

„[…] In ‚Phobia’ schaffen die Tanzteams Club Guy & Roni aus Holland und En-Knap aus Slowenien unter den magentief wummernden Trommeln von Slagwerk Den Haag ein mitreißendes Angstszenario. Die Tänzer wimmeln über die Bühne, vibrieren oder hüpfen in spastischen Verkrampfungen – Ängste überall. […] Guy Weizman und Roni Haver nehmen alle möglichen Formen der Angst auf und durchrühren sie zu raffiniert gesteigerter Panik, strukturiert von einer mehrfach wiederholten Attentatsszene […]. Guy & Roni haben einen gut getimten Abend des Grauens geschaffen; verstörend wild, ungebärdig, vielleicht gar kathartisch, indem die künstlerische Erfassung der Angst diese auch bewältigen hilft. Ein starkes Stück.“
www.tanznetz.de, 12. September 2015

ankündigungstext

Bereits aus den Vorjahren berühmt-berüchtigt für ihre halsbrecherischen, hochdynamischen Arbeiten, kommt das Choreografenpaar Guy Weizman und Roni Haver jetzt mit Verstärkung zurück. In ihrer brandaktuellen Produktion „Phobia“ bieten sie mit elf Tänzerinnen, Tänzern, Schauspielern und drei Live-Musikern der Angst die Stirn: Wie kann man die Angst vor dem Unbekannten als eines der archaischsten Gefühle der Menschheit beherrschen, um anderen mit Offenheit zu begegnen? „Phobia“ fungiert hier basierend auf verschiedenen Texten internationaler Denker als furchtlos getanzte Ode an die Vernunft und den Mut, der die Angst in ihre Schranken zu verweisen vermag. Die Besetzung kommt dabei aus dem eigenen „Club“ im niederländischen Groningen und von der slowenischen Tanzkompanie EnKnapGroup. Die Musiker entstammen dem Ensemble Slagwerk Den Haag und geben den Rhythmus vor, der wenig Raum für Atempausen lässt.

(ca. 90 Min.)

 

Ausschnitte aus der Produktion bei youtube ansehen

 

cast & credits

Choreografie: Guy Weizman und Roni Haver
Komposition: Hugo Morales und Pepe Garcia
Musikalische Leitung: Fedor Teunisse
Text/Dramaturgie: Martijn de Rijk, Bas Heijne
Performer: Camilo Chapela, Angela Herenda de Kroo, Dunja Jocic, ‚Veerle van Overloop, Adam Peterson, Luke Thomas Dunne, Nik Rajšek, Ana Štefanec, Támas Tuza, Ida Hellsten, Bence Mezei
Musiker: Pepe Garcia, Niels Meliefste, Enric Monfort
Licht: Wil Frikken
Ton (Design / Technik): Martin J.A. Lambeek
Bühnenbild (Berater): Ascon de Nijs
Kostüme: Slavna Martinovic

Co-Produktion: Club Guy & Roni in Zusammenarbeit mit EN-KNAP Productions und Slagwerk Den Haag

Mit freundlicher Unterstützung des Fonds Podiumkunsten NL.

 

Zurück